Statische Schienen

Hier sehen sie einige Beispiele zur Schienenversorgung, wie sie häufig im Rahmen der Handtherapie vorkommen.


Diagnose: Rhizarthrose

Einsatz: Ab dem 3. Tag nach erfolgter Trapezektomie
Ziele: Ruhigstellung des Handgelenkes und des Daumengrundgelekes
Tragezeit: ca. 3 Wochen


Diagnose: Rhitzarthrose

Einsatz:

  • Belastungsmindernd und zur Schmerzprävention vor erfolgter operativer Versorgung
  • ab 4. Woche nach erfolgtem operativem Eingriff

Ziele: Vermeidung unphysiologischer Bewegungen unter Belastung
Tragezeit: Je nach möglichkeit und Bedarf vor erfolgter OP, sowie im Rehabilitationsverlauf


Diagnose: Malletfinger (Strecksehenverletzung)

Einsatz: optimal direkt nach erfolgter Verletzung - aber auch noch nach länger zurück liegender Schädigung
Ziele: Konservative (nicht operative) Wiederherstellung der Sehnenverbindung
Tragezeit: Bei gewissenhafter Anwendung ca. 6 Wochen


Diagnose: Morbus Dupytren

Einsatz: optimal direkt nach erfolgter operativer Versorgung zur Nachtlagerung der Finger
Ziele: Lagerung der Finger in gestreckter Stellung
Tragezeit: Bei gewissenhafter Anwendung ca. 2 Wochen


Diagnose: Skidaumen (Seitenbandruptur)

Einsatz: direkt nach erfolgter operativer Versorgung
Ziele: Ruhigstellung des Daumengelenkes zur Sicherung des operativen Erfolges.
Tragezeit: ca. 6 Wochen


Diagnose: Mittelhandfrakturen

Einsatz: optimal direkt nach erfolgter Verletzung - sowohl bei operativ oder konservativ versorgter Schädigung.
Ziele: Ruhigstellung des betroffenen Handknochens
Tragezeit: ca. 4-6 Wochen

Diagnose: - Radiusfrakturen mit und ohne Beteiligung des Handgelenkes
- beginnendes Carpaltunnelsyndrom
Einsatz: -konservativ direkt nach erfolgter Verletzung
- oder auch nach erfolgter operativer Versorgung.
-Bei einem Carpaltunnelsyndrom zur Prävention und Schmerzreduktion
Ziele: Ruhigstellung des Unterarmes und des Handgelenkes
Tragezeit: ca. 4-6 Wochen

Diagnose: - Radiusfrakturen mit und ohne Beteiligung des Handgelenkes
- beginnendes Carpaltunnelsyndrom

Einsatz: -konservativ direkt nach erfolgter Verletzung
- oder auch nach erfolgter operativer Versorgung.
-Bei einem Carpaltunnelsyndrom zur Prävention und Schmerzreduktion
Ziele: Ruhigstellung des Unterarmes und des Handgelenkes
Tragezeit: ca. 4-6 Wochen