Handtherapie

Typische Krankheitsbilder im neurologischen Bereich

  • Apoplex: feinmotorische Störungen, Atrophien
  • Polyneuropathie: Missempfindungen, Einzelnervenausfälle Progredient chronische Erkrankungen, wie: Multiple Sklerose, ALS etc.

Schienenbau - individuell

Informieren Sie sich in unserer Praxis über die Möglichkeiten des individuellen Schienenbaus für Ihre spezielle Problematik in der Handtherapie.
Hier haben wir Ihnen Seiten mit Mustern von statischen und dynamischen Schienen und den entsprechenden Einsatzgebieten vorbereitet:

Im orthopädischen Bereich:

  • Karpaltunnelsyndrom Dupuytren´sche Kontrakturen
  • Frakturen und Verletzungen der Hand, Finger und Gelenke
  • Rhizarthrose
  • Schwanenhals – Knopflochdeformität
  • Malletfinger
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Verbrennungen
  • Fingeramputationen Tendovaginitis
  • CRPS – chronisch-regionales-Schmerzsyndrom (Morbus Suddeck)

Wir führen durch:

 Befunderhebung

 aktive und passive Bewegungsübungen um:
     - Kontrakturen vorzubeugen
     - die Beweglichkeit der Gelenke zu erhalten

 Muskelfunktionstraining um:
     - Atrophien zu vermeiden
     - Hand und Finger durch gezieltes Training
     und spezifische Materialien für den Alltag und Beruf zu stärken

Sensibilitätstraining
    Ziel ist das Wiedererlangen einer adäquaten Reizwahrnehmung

 Stimulation nach Nervenläsion

 Hilfsmittelberatung und Training 
     - für eine größtmögliche Selbstständigkeit im Alltag
     - für eine schnelle berufliche Rehabilitation

 Narbenbehandlung um Verklebungen zu mindern und
     eine bessere Beweglichkeit zu erlangen

 Desensibilisierung von hypersensiblen Narben

 Hausbesuche und Betreuung im Krankenhaus direkt nach OP

 Schienenversorgung
     - Statische Schienen (um Arbeits- und Belastungssituationen zu erleichtern)
     - Dynamische Schienen (um Bewegungen in einem physiologischen Rahmen 
     anzubahnen, z.B. nach einer Beugesehnenruptur)
     jede Schiene wird individuell und passgenau angefertigt